Um die universelle Zugänglichkeit aller Wohn- und Lebensbereiche zu gewährleisten, wurde die gesamte Wohnanlage barrierefrei gestaltet. Die Hauseingänge und Übergänge zu Terrassen und Balkonen wurden niederschwellig konstruiert. Breitere Flure und Türen erleichtern die Rollstuhlmobilität.  Die Sanitäranlagen verfügen über ausreichenden Bewegungsraum für Rollstuhlfahrer und in den Wohnungen über barrierefreie Duschen. Alle Gebäudebereiche sind per Aufzug erschlossen.

Auch bei der Gestaltung der Außenanlagen wurde auf Wege mit sanften Steigungen aus festen, trittsicheren und rollstuhlgerechten Materialien geachtet.

 

Geborgenheit

Das Leben in den eigenen vier Wänden bietet immer die beste Form der Geborgenheit. Doch gerade im Alter, bei Krankheit oder einer Behinderung ist manchmal ein kleines bisschen mehr Sicherheit erforderlich. Ein hausinternes Notrufsystem  bietet zusätzliche Sicherheit für die Bewohner. Gegen Fehlbedienung, wie z.B. nicht abgestellte Herdplatten, schützt die Bewohner ein in die Versorgungstechnik integriertes Sicherheitssystem.